Logo ADFC01KontaktImpressum
Wir treten für Radfahrer ein, tretenSie mit!
Logo ADFC02Impressum/Datenschutz Fahrraeder

  c
Startseite

Radtouren
Lastenrad-Leihe

Routen & Urlaub

Infoladen
Geschäftstelle

Mitglied werden
Verein

Nützliche Links
Landesverband
Bundesverband


 

 

»Chemnitzer Radtouren 2011

Das Tourenprogramm 2011 liegt zum Ansehen oder Ausdrucken mit weiteren Informationen als PDF-Datei (ca. 12 MB) vor!

Touren im April

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Start in den Frühling

Samstag, 9. April, 14:00

Bootsverleih Schlossteich

Vorstand

2

Zur ersten Radtour der Saison lädt der Vorstand des ADFC Chemnitz ein. Moderates Tempo und anschließendes geselliges Beisammensein in einer Gaststätte, wo wir uns über die großen und kleinen Radtourenpläne des Jahres austauschen können. (30 km)

Sprungschanze Waldenburg

Samstag, 16. April, 10:00

Falkeplatz

J. Heise

5

Wir radeln über Pleißa nach Bräunsdorf und am Bräunsdorfer Bach abwärts bis Herrnsdorf. Entlang der Mulde erreichen wir Waldenburg und nach einem Anstieg durch den Hellmannsgrund die Sprungschanze. Sie wurde bis Ende der 1980-iger Jahre genutzt. Durch das Callenberger Kirchholz und über den Pfarrweg gelangen wir nach Grumbach. Am Speicher Oberwald vorbei radeln wir dann auf kürzestem Weg zurück nach Chemnitz. (65 km)

Zum „Glück-Auf-Turm” bei Oelsnitz

Sonntag, 17. April, 9:30

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Heinrich Beckert

3

Über Oberlungwitz, Gersdorf und Hohndorf radeln wir zur Deutschlandschachthalde (487 m) bei Oelsnitz, wo wir den in Stahlfachwerkbauweise errichteten 36 Meter hohen ¿Glück-Auf-Turm¿ erklimmen und von seiner Plattform aus einen herrlichen Rundblick genießen können. Auf der Rückfahrt machen wir an der alten Ziegelei halt, Gelegenheit sich am Imbiss oder aus dem Rucksack zu stärken (50 km)

Zu den Neunzehnhainer Talsperren (rechts herum) NEU

Samstag, 30. April, 10:00

Gablenzplatz

D. Kräher

4

Entlang des Flöhatalradweges fahren wir bis Reifland und biegen dort nach rechts in Richtung Wünschendorf ab. Dem Bachlauf folgend erreichen wir die untere Sperre, die Talsperre Neunzehnhain I. Sanft aber stetig ansteigend geht es auf dem Waldweg an der Hammermühle vorbei zur oberen Sperre, die Talsperre Neunzehnhain II. Hier überqueren wir die Staumauer und fahren über Krumhermersdorf, Zschopau, Waldkirchen nach Chemnitz zurück. (75 km)

Hexenfeuer

Samstag, 30. April, 18:00

Falkeplatz

Ch. Primke

2

Gemütlich starten wir in den Feierabend und radeln zu einem Hexenfeuer am Rande der Stadt (z. B. Euba oder Erfenschlag), wo wir in geselliger Runde den Abend verbringen. Die Tour richtet sich nach der Teilnahme der jüngsten Radler und soll vor allem Spaß machen. (15 - 25 km)

Touren im Mai

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Modellbahn Hohenfichte NEU

Sonntag, 1. Mai, 9:00

Zeisigwaldschenke

Jörg Mähnert

4

Von Chemnitz aus geht es in gemütlicher Runde über das Hetzdorfer Viadukt nach Hohenfichte. Dort besichtigen wir die große H0-Modellbahn-Anlage (Eintritt 3,00 Euro), die seit November 2008 in der Industriebrache der Baumwollspinnerei aufgebaut wurde. 200 Züge könnten hier auf 3,6 Kilometern verlegten Schienen gleichzeitig fahren, 800 verschiedene Loks kommen zum Einsatz. Die Modellbahnanlage ist thematisch nach Länderbahnzeit geordnet: 1835 bis 1920, Deutsche Reichsbahngesellschaft bis 1945, die Eisenbahn in Ost und West bis 1990 und die Neuzeit (50 km)

Feierabendtouren im Mai

Mittwoch, 4., 11., 18., 25. Mai, 18:00

Falkeplatz

J. Heise, W. Korock

3

Sie sind inzwischen ein Klassiker: die beliebten Mittwochs-Feierabendtouren für alle, die per Rad die nähere Umgebung unserer Stadt erkunden wollen. Obwohl wir manchmal ins Schwitzen kommen, ist das Tempo moderat. (ca. 30 km)

Über Holzbrücken zur Augustusburg

Samstag, 7. Mai, 14:00

Hallenbad Bernsdorf

Georg Teucher

4

Wir fahren durch das Sternmühlental zur historischen Holzbrücke von Hennersdorf. Nach dem anschließenden heftigen Anstieg folgt eine Rast mit Blick von der Augustusburg. Wir nehmen die angenehme Abfahrt zur Holzbrücke in Hohenfichte und radeln entspannt durchs Flöhatal zurück. Die starken Anstiege erfordern eine gute Kondition und gute Schaltung. (51 km)

Radlersonntag im Mülsengrund

Sonntag, 8. Mai, 8:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Heinrich Beckert

5

Wie in jedem Jahr fahren wir zum Volksfest in den Mülsengrund, der an diesem Tag für den Autoverkehr gesperrt ist, und genießen das einmalige Flair der Veranstaltung. Rückfahrt mit Bahn oder Rad (50 - 90 km)

Friedrichsruh bei Lößnitz

Samstag, 14. Mai, 8:00

Ikarus (ehemaliges Flughafengebäude)

J. Heise

5

Vom Ikarus aus die Erzgebirgsnordrandstufe im Blick über Neuwürschnitz und Beuta auf die Äppelalle (herrlicher Blick ins Westerzgebirge). Von Affalter zum Schieferbergbaulehrpfad und weiter zur Gaststätte Neu-Friedrichsruh auf dem 583 m hohen Schnepfenberg zur Einkehr. Danach entlang der Bahnlinie bis Dittersdorf und Zwönitz. Der Rückweg führt durch den Streitwald, Gablenz und Oberdorf nach Stollberg und zurück zum Ausgangspunkt in Chemnitz. (85 km)

Sonntagstouren

Sonntag, 15. Mai (auch am 24.7., 31.7., 14.8. und 4.9.), 9:30

Straßenbahnendstelle Schönau

Enrico Eißrich

4

Landschaftlich reizvolle Tagestouren mittleren Anspruchs, sie verlaufen meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege im westlichen Umland von Chemnitz. Bei schönem Wetter Badesachen mitbringen. Das Tempo wird moderat sein, die Steigungen mäßig. Rückfahren mit ÖPNV möglich. (60 - 75 km)

Burg Scharfenstein

Samstag, 21. Mai, 9:00

Gablenzplatz

Michael Dotzauer

5

Über Adelsberg, Sternmühlental, Dittersdorf und Zschopau zur Burg in Scharfenstein. Zurück über Weißbach Erfenschlag, Einsiedel und den Stadtpark (80 km)

Bahnhofstour NEU

Sonntag, 22. Mai, 10:00

Hbf., Haupteingang

Matthias Löffler

3

Wir fahren viele Haltepunkte und Bahnhöfe von Chemnitz an und schauen, was aus der guten alten Eisenbahn geworden ist. (40 km)

Zur ehemaligen Bahnlinie Schlettau-Zwönitz

Samstag, 28. Mai, 8:00

Ikarus (ehemaliges Flughafengebäude)

J. Heise

6

Vom Flughafengebäude Ikarus aus über Eibenberg und die Kemtauer „Leite” zum Tisch¿l und nach Auerbach. Den Geyerschen Wald querend nach Hermannsdorf, kurz vor Schlettau befahren wir dann die ehemalige Bahnstrecke bis Grünhain. Mittagspause in der Spiegelwaldgaststätte. Zurück auf der Bahnlinie durch teils schwieriges Gelände bis zur Fuchsbrunnenbrücke und nach Zwönitz. Die Heimfahrt dann durch Streitwald und vorbei am Heiligen Teich und Stollberg nach Seifersdorf und Chemnitz. (100 km)

Familienradtour 2011 des Dorfchemnitzer SV NEU

Sonntag, 29. Mai, 9:30

Dorfchemnitz, Knochenstampfe

Falk Jenkner

4

Von der Knochenstampfe Dorfchemnitz fahren wir auf Feld- und Waldwegen über Streitwald, Zwönitz, Alte Bahnstrecke (Fuchsbrunnenbrücke), Rundteil, Moosheide, Schatzenstein zum Geyerischer Fernsehturm. Imbiss an der Skihütte des Dorfchemnitzer SV (34 km). Individuelle Anreise mit der Bahn ab Chemnitz Hbf 8.22 Uhr, Gleis 16, Thalheim Ankunft 8:56 Uhr, danach noch ca. 5km bis zum Treffpunkt)

Touren im Juni

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Genussradeln im Juni

Mittwoch, 1. Juni, auch 8., 15. und 29., 18:00

Falkeplatz

Christine Primke

2

Überschaubare, möglichst ebene Touren in gemütlichem Tempo für (ganz) Jung bis (ganz) Alt - Hauptsache fit. Auch für Kinder geeignet. (14 - 22 km)

Männertagsfahrt (auch Frauen dürfen mit) zur Moosheide bei Zwönitz

Donnerstag, 2. Juni, 9:00

Ikarus (ehemaliges Flughafengebäude)

J. Heise

5

Vom Ikarus durch Klaffenbach, dann auf dem Eisenweg bis Thalheim. Über die Salzstraße durch den Wald bis zur „Muushaad” mit ausgiebiger Rast bei guter Küche und Livemusik. Der Rückweg durch Dorfchemnitz am Heiligen Teich vorbei entlang des Gablenzbaches bis Chemnitz. (80 km)

Kriebstein

Samstag, 4. Juni, 9:00

Bootsverleih Schlossteich

Michael Dotzauer

5

Wir radeln nach Kriebstein und machen an der Bootsanlegestelle ein Rucksackpicknick. Bis Lauenhain fahren wir mit dem Boot und von dort auf kürzestem Weg zurück nach Chemnitz. (79 km)

4-Flüsse-Tour

Sonntag, 5. Juni, 8:00

Gablenzplatz

Dieter Kräher

7

Auf dem Flöhatalradweg fahren wir bis Pockau und weiter durch das Schwarzwassertal vorbei an Pobershau bis nach Kühnheide. Nach Überquerung der Grenze in Reitzenhain geht es in westliche Richtung vorbei an Hirtstein und Haßberg zur Preßnitztalsperre. Von hier rollt es über Wolkenstein und Scharfenstein bis nach Zschopau ohne großen Kraftaufwand entlang der Flüsse Preßnitz und Zschopau. Nach einem heftigen Anstieg über Weißbach erreichen wir wieder Chemnitz. Personalausweis mitbringen! (130 km

Verrückte Hühner, lustige Vögel und Pinguine NEU

Samstag, 11. Juni, 9:00

Zeisigwaldschenke

Wolfgang Korock

5

Über Niederwiesa, Flöha, Falkenau und Eppendorf erreichen wir Kleinhartmannsdorf. Hier zeigt uns Kunsthandwerker Torsten Martin in seiner seit über 100 Jahren bestehenden Drechslerwerkstatt eine nicht alltägliche Ausstellung. Zurück über Eppendorf, Leubsdorf, Hohenfichte, Falkenau und durch die Struth nach Euba und über den Radweg weiter nach Chemnitz. (90 km)

Auf zum Bärenstein

Samstag, 18. Juni, 8:00

Endhaltestelle Linie 6 Altchemnitz

Enrico Eißrich

7

Diese landschaftlich reizvolle Tagestour verläuft meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege. Sie führt durchs Zwönitztal zum Geyerteich, anschließend über Schlettau zum Tagesziel, dem Bärenstein (898 m), wo wir die Mittagspause einlegen werden. Heimwärts verläuft die Tour durchs Zschopautal (Rückfahrt mit dem Zug möglich). (120 km)

Mehrtagestour nach Weißwasser und zurück (19.-25.6.) NEU

Sonntag, 19. Juni, 8:00

Bootsverleih Schlossteich

Matthias Löffler

6

In zwei Tagesetappen (95+115 km) geht es über Moritzburg nach Weißwasser und nach einem dreitägigem Aufenthalt dort mit Tagestouren in die Umgebung (Bad Muskau, Kromlauer Park, Tagebau-Landschaften, ...) oder einfach nur Ausruhen am Strand. Analog der Anreise geht es zurück nach Chemnitz. Übernachtung auf Zeltplätzen in Weißwasser-Halbendorf und Moritzburg. Weitere Infos: www.jugr.de/adfc2011-weisswassertour.htm. Anmeldung erforderlich (Tel. 0157/88342903). Die Leistung des ADFC beschränkt sich auf die Routenführung. Kein Gepäcktransport! (420 - 615 km)

Feierabendtour zum Geiersberg

Mittwoch, 22. Juni, 18:00

Endhaltestelle Linie 6 Altchemnitz

Georg Teucher

3

Die sportliche Tour am Abend führt auf die Höhe zum Eisenweg und weiter zum Geiersberg. Nach einer Pause mit schönem Blick zur Augustusburg und ins Erzgebirge folgt die Abfahrt nach Chemnitz. Gute Schaltung empfehlenswert! (24 km)

Kloster Wechselburg

Samstag, 25. Juni, 9:00

Bootsverleih Schlossteich

Michael Dotzauer

5

Wir radeln das Chemnitztal flussabwärts und erreichen Wechselburg im Muldental. Hier besuchen wir die Mönche im Benediktinerkloster und die 800 Jahre alte Basilika. Die Pfarrkirche beeindruckt noch heute durch ihre Schlichtheit und romanische Strenge. Für den Bau wurde der Porphyrtuff vom nahen Rochlitzer Berg verwendet. Zurück geht¿s über Lunzenau, Rochsburg, Höllmühle und Herrenhaide (75 km)

Vital & Mobil (Veranstaltung der Stadt Chemnitz)

Sonntag, 26. Juni, 10:00

 

Stadt Chemnitz

3

Alle Jahre wieder findet (hoffentlich) die große Radtour der Stadt Chemnitz statt. (35 km)

Touren im Juli

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Zur Saidenbachtalsperre

Samstag, 2. Juli, 9:00

Gablenzplatz

Wolfgang Korock

6

Über Flöha, Falkenau, Eppendorf, Kleinwaltersdorf erreichen wir die Saidenbachtalsperre. Zurück über Reifland, den Flöhatalradweg bis Hohenfichte, weiter über Falkenau, Flöha nach Chemnitz. (95 km)

Vom Zwönitztal ins Würschnitztal

Sonntag, 3. Juli, 9:00

Falkeplatz

Gotthard Berger

4

Wir fahren die Tour von 2009 in entgegengesetzter Richtung. Über das Zwönitztal erreichen wir Thalheim und „Rentners Ruh” (Einkehrmöglichkeit). Über Brünlos und den Zellerwald radeln wir weiter ins Würschnitztal zur „Alten Ziegelei” und schließlich zurück nach Chemnitz. (65 km)

Erweitertes Genussradeln im Juli

Mittwoch, 6. Juli, auch am 13. und 20., 18:00

Falkeplatz

Christine Primke

3

Wer sich nach den Juni-Genussradeltouren nun etwas mehr zutraut, ist hier gut aufgehoben. Die Touren bleiben leicht, werden nur etwas länger und etwas hügeliger. (25 - 28 km)

Bunter Start in die Ferien (mit Badesachen)

Sonntag, 10. Juli, 9:00

Falkeplatz

Christine Primke

3

Durch den Stadtpark radeln wir uns warm, bevor wir den Pfarrhübel linksseitig über die Eigenhufe erklimmen und auf den Eisenweg gelangen. Weiter über Thalheim zum Badestopp in den Christelgrund und nach Dorfchemnitz. Zurück geht es (fast) nur noch bergab durchs Zwönitztal. Sehenswertes unterwegs: Quelle Furzbachl, Schwarzes Kreuz, Rentners Ruh¿, Christelgrund (Badesachen!), Knochenstampfe, evtl. Einkehr im „Rentners Ruh” oder „Knochenstampfe”. Ab Dorfchemnitz wäre bei Bedarf die Rückfahrt per Bahn möglich. (50 km)

Rennradtour zur Steilen Wand in Meerane NEU

Sonntag, 10. Juli, 10:00

Endhaltestelle Linie 6 Altchemnitz

Georg Teucher

6

Wir fahren durch das Würschnitztal, dann auf die Höhe und durch Ursprung bergab. Wer möchte, kann am Ortseingang Oberlungwitz dazu stoßen (11:00 Uhr). Ab dort folgen wir dem Lungwitzbach bis Glauchau (Imbiss möglich). In Meerane wartet die legendäre Steile Wand darauf bezwungen zu werden. Die Rückfahrtstrecke ist überwiegend ansteigend! Alternative: Zug fahren. Das Tempo ist auch ohne Rennrad zu schaffen, eine gute Kondition vorausgesetzt. (101 km)

Limbacher Teiche mit Führung

Samstag, 16. Juli, 9:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Frank Scheibe

3

Wir fahren zum Großen Teich bei Limbach-Oberfrohna und lassen die Räder dort stehen. Ein Ornithologe führt uns sachkundig durch die Teichlandschaft (ca. 1,5 Std). Rückfahrt über Niederfrohna und Hohen Hain. Beitrag für die Führung 1 Euro. (42 km)

Über Schloss Lichtenwalde ins Erdmannsdorfer Bad NEU

Sonntag, 17. Juli, 9:00

Zeisigwaldschenke

Peter Blasig

4

Über Niederwiesa radeln wir zum Schloss Lichtenwalde. Nach einem kurzen Aufenthalt geht¿s runter ins Zschopautal und dann über Frankenberg, Mühlbach, Langenstriegis, Oederan, Breitenau und Flöha ins Erdmannsdorfer Bad. Hier können wir baden, essen, trinken und uns von der anstrengenden Berg- und Talfahrt ausruhen. Rückfahrt nach Chemnitz individuell oder geführt. (50 km)

Zur Koberbachtalsperre

Samstag, 23. Juli, 9:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Heinrich Beckert

6

Über Oberlungwitz und den Mülsengrund radeln wir zur Koberbachtalsperre. Zurück über Meerane und Glauchau. (130 km)

Sonntagstouren

Sonntag, 24. Juli, 9:30

Straßenbahnendstelle Schönau

Enrico Eißrich

4

Landschaftlich reizvolle Tagestouren mittleren Anspruchs, sie verlaufen meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege im westlichen Umland von Chemnitz. Bei schönem Wetter Badesachen mitbringen. Das Tempo wird moderat sein, die Steigungen mäßig. Rückfahren mit ÖPNV möglich. (60 - 75 km)

Auf den Auersberg

Samstag, 30. Juli, 7:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Michael Dotzauer

8

Die Länge der Tour und das ständige Auf und Ab erfordern eine gute Kondition, um beim Klassiker auf den Auersberg hinauf mithalten zu können. Auf dem 1074 Meter hohen Gipfel machen wir ausgiebig Pause, genießen die Aussicht und können uns aus dem Rucksack oder in der Gaststätte stärken, ehe wir die Rückfahrt antreten. (156 km)

Sonntagstouren

Sonntag, 31. Juli, 9:30

Straßenbahnendstelle Schönau

Enrico Eißrich

4

Landschaftlich reizvolle Tagestouren mittleren Anspruchs, sie verlaufen meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege im westlichen Umland von Chemnitz. Bei schönem Wetter Badesachen mitbringen. Das Tempo wird moderat sein, die Steigungen mäßig. Rückfahren mit ÖPNV möglich. (60 - 75 km)

Touren im August

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Feierabendtouren im August

Mittwoch, 3. August, auch am 10., 17., 24. und 31., 18:00

Falkeplatz

J. Heise, H. Beckert, M. Dotzauer, B. Rößiger

3

Nachdem wir bei den Feierabendtouren im Mai vorwiegend den Süden und Osten der Stadt erkundet haben, geht es jetzt mehr in westliche und nördliche Richtung. (ca. 30 km)

Sternschnuppen über Chemnitz

Freitag, 5. August, auch am 12. und 13., 20:30

Gablenzplatz

Georg Teucher

2

Anfang August sind jährlich besonders viele Sternschnuppen zu sehen. Um diesen Perseidenschwarm und den Sternenhimmel zu beobachten fahren wir nach Reichenhain zum Grillplatz. Bitte mit vorschriftsmäßiger Beleuchtung am Fahrrad kommen! Die Tour findet an allen o.g. Terminen, aber NICHT bei Regen, Gewitter oder bedecktem Himmel statt! (10 km)

Miriquidi II

Samstag, 6. August, 7:00

Ikarus (ehemaliges Flughafengebäude)

J. Heise

8

Vom Flughafen aus über Jahnsdorf und den Eisenweg zur Tabakstanne, weiter nach Thalheim - Zwönitz - Kühnhaide bis zum Spiegelwald (herrliche Aussicht ins Erzgebirge). Bergab ins Tal nach Beierfeld und Schwarzenberg. Entlang des Schwarzwassers nach Johanngeorgenstadt. Bergan auf dem Rad- und -Lorenzweg zur Rast in der Sauschwemme. Danach zu den Talsperren Carlsfeld und Sosa, entlang des Albernauer Floßgraben über Alberoda, Beuta zur Alten Ziegelei und schließlich zurück nach Chemnitz. Herrliche Aussichten und der größte Wald in Sachsen erwarten uns bei dieser recht anstrengenden Tour. (150 km)

Sternschnuppen über Chemnitz

Freitag und Samstag, 12., 13. August, 20:30

Gablenzplatz

Georg Teucher

2

siehe Beschreibung vom 5. August (10 km)

Zum Sauensäger nach „Blockhausen” bei Mulda

Samstag, 13. August, 9:00

Gablenzplatz

Wolfgang Korock

6

Durch den Zeisigwald radeln wir über Niederwiesa, Flöha und über den Flöhatalradweg bis zum Beginn des Lößnitztales nach Eppendorf. Weiter geht's über Großhartmannsdorf und Helbigsdorf, ehe wir bei Mulda das Ziel „Blockhausen” erreichen. Rückfahrt über Großwaltersdorf nach Reifland. Wir folgen dem Flöhatalradweg bis Flöha und erreichen dann über Niederwiesa wieder den Ausgangspunkt unserer Tour. (120 km)

Sonntagstouren

Sonntag, 14. August, 9:30

Straßenbahnendstelle Schönau

Enrico Eißrich

4

Landschaftlich reizvolle Tagestouren mittleren Anspruchs, sie verlaufen meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege im westlichen Umland von Chemnitz. Bei schönem Wetter Badesachen mitbringen. Das Tempo wird moderat sein, die Steigungen mäßig. Rückfahren mit ÖPNV möglich. (60 - 75 km)

Kultur-Tour zum Schloss Wolkenburg

Samstag, 20. August, 9:00

Straßenbahnendstelle Schönau

Bernd Rößiger

4

Wir fahren auf meist ruhiger, etwas hügeliger Strecke durch eine reizvolle, dicht besiedelte Landschaft zum Muldental. Das Dorf Wolkenburg, das Schloss, die Kirche und die industrielle Vergangenheit dieses Ortes machen den Zusammenklang von Landwirtschaft, Industrie und Kultur deutlich. In Wolkenburg lassen wir uns durch die kürzlich fertig restaurierte Schloss Bibliothek im neugotischen Stil führen. (65 km)

Zum König-Friedrich-August-Turm bei Geringswalde NEU

Sonntag, 21. August, 9:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Lutz Friebel

4

Wir fahren auf größtenteils unbefestigten Wegen bis zum „König-Friedrich-August-Turm”, der 1907 auf der Schillerhöhe (305 m) bei Geringswalde eingeweiht wurde. Von seiner Aussichtsplattform können wir bei guter Sicht bis zum Fichtelberg im Süden und zum Völkerschlachtdenkmal im Norden sehen. (Eintritt 1,00 Euro.) Zurück fahren wir über Burgstädt. (85 km)

13-Täler-Tour NEU

Samstag, 27. August, 7:00

Radschlag Fahrradladen

Jens-Ulrich Groß

7

Die konditionell anspruchsvolle Radtour führt durch 13 bekannte und weniger bekannte Täler von Flüssen und Bächen zwischen Chemnitz und dem Erzgebirgskamm. Ein Fahrt mit viel Auf und Ab, das an den Kräften zehrt und schönen Aussichten, die so manchen Schweißtropfen wert sind. (148 km)

Ladies first im Zschopautal

Sonntag, 28. August, 10:00

Straßenbahnendstelle Gablenz

Christine Primke

3

Eine gemütliche und dennoch sportliche Tour, die vor allem Frauen ansprechen soll, aber auch für Familien mit kleineren Kindern geeignet ist. Die Route führt über Adelsberg, Schösserholz, Sternmühlental, Erdmannsdorf, Flöha, Niederwiesa nach Chemnitz zurück. Wem unterwegs die Beine schwer werden, der kann in Erdmannsdorf, Flöha oder Niederwiesa den Zug besteigen. Verpflegung fürs Rucksack-Picknick nicht vergessen und ... Männer dürfen natürlich auch mit. (42 km)

Touren im September

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Auf den Fichtelberg XI

Samstag, 3. September, 7:00

Radschlag Fahrradladen

Jens-Ulrich Groß

8

Auch im 2011er Programm ist der „Klassiker” wieder im Angebot - zum 11. Mal! Der Weg bis zum Fichtelberg (1215 m), höchste Erhebung Sachsens, und wieder zurück nach Chemnitz führt auf vorwiegend bekannter, teilweise auch neuer Route über Nebenstraßen, Wald- und Feldwege und ist konditionell sehr anspruchsvoll! Rückfahrt über Tschechien - Ausweis mitbringen! (155 km)

Sonntagstouren

Sonntag, 4. September, 9:30

Straßenbahnendstelle Schönau

Enrico Eißrich

4

Landschaftlich reizvolle Tagestouren mittleren Anspruchs, sie verlaufen meist über ruhige Nebenstraßen oder Waldwege im westlichen Umland von Chemnitz. Bei schönem Wetter Badesachen mitbringen. Das Tempo wird moderat sein, die Steigungen mäßig. Rückfahren mit ÖPNV möglich. (60 - 75 km)

Ölmühle Pockau NEU

Samstag, 10. September, 7:00

Radschlag Fahrradladen

Lutz Friebel

5

Auf der heutigen Tour durchqueren wir die landschaftlich reizvolle Umgebung von Adelsberg und Kleinolbersdorf-Altenhain und erreichen bei Schellenberg den Flöhatalradweg. Diesem folgen wir bis Pockau-Lengefeld, wo wir die Oelmühle (www.pockau.de/Oelmuehle.htm) besuchen (Eintritt: 2 Euro). Das technische Denkmal ist weitgehend in seinem ursprünglichen Zustand und sehr gut erhalten geblieben. Danach Einkehr im Landhotel Pockau, ehe wir wieder die Heimkehr nach Chemnitz antreten. Wem die Gesamtstrecke zu lang ist, die An- oder Rückreise kann mit der Flöhatalbahn erfolgen, Fahrradmitnahme kostenlos. (90 km)

Radeltour in den bunten Herbst NEU

Sonntag, 11. September, 10:00

Falkeplatz

Christine Primke

3

Mit Christines letzter gemütlicher Tour in diesem Jahr wollen wir dem „Maler Herbst” die Ehre erweisen und bei hoffentlich schönem Wetter einfach nur Radeln und Natur genießen (40 - 45 km)

Kohren-Sahlis und Burg Gnandstein

Samstag, 17. September, 9:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Michael Dotzauer

5

Auf Nebenstraßen, Wald- und Wiesenwegen radeln wir zur Burg Gnandstein und der Töpferstadt Koren-Sahlis. (95 km)

Zum Rochlitzer Berg

Samstag, 24. September, 9:00

Bootsverleih Schlossteich

Michael Dotzauer

5

Über Auerswalde, Claußnitz und Wiederau nach Rochlitz. Auf dem Rochlitzer Berg Pause mit Einkehrmöglichkeit. (80 km)

Touren im Oktober

Titel

Termin

Treffpunkt

Leiter

G

Zur Neunzehnhainer Talsperre (links herum) NEU

Samstag, 1. Oktober, 9:00

Endhaltestelle Linie 6 Altchemnitz

Gotthard Berger

6

Im Zwönitztal fahren wir bis Dittersdorf, meistern dann den Anstieg nach Weißbach hinauf und rollen dann wieder abwärts ins Zschopautal. Hinter Scharfenstein ist der nächste Anstieg zu meistern, wenn es nach Großolbersdorf hinauf geht. Nachdem wir die B174 gekreuzt haben, rollen wir im Bornwald an den Neunzehnhainer Talsperren I und II vorbei und erreichen später das Flöhatal. Auf dem dort verlaufenden Radweg geht es über Flöha zurück nach Chemnitz. (100 km)

Zum Flughafen Zwickau NEU

Samstag, 8. Oktober, 8:00

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Michael Dotzauer

5

Eine gemütliche Flachstrecke, die Route führt über Grüna, Oberlungwitz, Mülsen St. Niclas nach Zwickau-Planitz. Auf dem Sportflughafen Zwickau besichtigen wir die Flugzeug-Ausstellung. Zurück über Lichtenstein und Hohenstein-E. nach Chemnitz. (115 km)

An der Freiberger Mulde nach Döbeln

Samstag, 15. Oktober, 8:00

Gablenzplatz

Dieter Kräher

7

Auf Nebenstraßen über Gahlenz erreichen wir hinter Freiberg die Mulde und fahren auf dem Radweg weiter über Nossen und Roßwein bis Döbeln. Die Strecke führt durch eine landschaftlich sehr schöne Gegend und entschädigt für die anfangs etwas kräftezehrenden Anstiege. Die Rückfahrt ist per Zug geplant, kann aber auch für konditionsstarke Fahrer mit dem Rad bewältigt werden (Rückfahrt ca. 40 km). (100 km)

Kaffeefahrt zum Stausee Oberwald

Sonntag, 16. Oktober, 9:30

Industriemuseum, Zwickauer Str. 119

Heinrich Beckert

3

Über Rabenstein und die Langenberger Höhe radeln wir zum Stausee Oberwald. Hier kehren wir zum Kaffeetrinken ein, ehe es über Hohenstein-Ernstthal zurück nach Chemnitz geht. (40 km)

Abradeln

Samstag, 29. Oktober, 10:00

Ikarus (ehemaliges Flughafengebäude)

J. Heise

5

Durch den Hartwald nach Klaffenbach und über Hartmannsdorf zum Tisch'l. Im Geyerschen Wald dem Stülpnerweg folgend bis Ehrenfriedersdorf zur Einkehr. Dem Höhenweg folgend nach Drehbach und Venusberg. Über Gelenau zur Eisenstraße und durch Amtsberg zurück nach Chemnitz. (70 km)

G - Schwierigkeitsgrad (1 = leicht ... 10 = schwer)

Wir bitten um Beachtung:
Unkostenbeitrag 2,00 Euro, bei Strecken bis 50 km 1,00 Euro (ADFC-Mitglieder frei).
Die Leistung des ADFC beschränkt sich auf die Führung der Touren. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und ohne Haftung des ADFC. Änderungen sind vorbehalten!
Für straßenverkehrsgerechtes Verhalten und ein verkehrssicheres Rad ist jeder selbst verantwortlich. Die Teilnahme von Kindern bis zu 12 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen und bis zu 16 Jahren nur mit schriftlicher Genehmigung eines Erziehungsberechtigten möglich.
Wir haben uns bemüht, die Termine, Streckenlängen, Treffpunkte etc. fehlerfrei zu erfassen. Für eventuelle (Druck-) Fehler können wir leider keine Haftung übernehmen.

Natürlich sammeln wir auch wieder Angebote für das nächste Jahr. Bitte meldet Euch bei


Historisch: Programme vergangener Jahre 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010

Zur Startseite | nach oben